"Centered Riding - Reiten aus der Körpermitte"

Unser Frühlingslehrgang, jetzt im 19. Jahr !

am Sa/So 6.-7.April 2019

mit

Sabine Schild-Stöcker

(Centered-Riding-Instructor)

 

 

Lehrgangsinhalt:

  • Behutsames Training für Reiter und Pferd, dabei
  • Vermittlung der Grundlagen des „Centered Riding“ für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Individuelle Förderung der Balance, Beweglichkeit, Koordination und des Körpergefühls
  • Ein ausbalancierter Sitz entsteht- mühelose Selbsthaltung von Reiter und Pferd
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Pferd und Reiter
  • Pferd und Reiter finden zur Harmonie
  • Hierdurch dem Pferd eine bessere Selbsthaltung, einen tragfähigen Rücken und dadurch freie taktklare Bewegungen ermöglichen
  • Reiten wird leicht und angenehm für Pferd und Reiter

Termin:

  • Sa/So 6.-7.April 2019 - Beginn Samstag 10 Uhr

Kosten:

  • 120 € - Hinweis: BIF-Mitglieder können eine Förderung in Höhe von 20 € bei unserem Kassenwart beantragen (siehe www.bif-ev.de „Mitgliederförderung“)
  • für Nichtmitglieder: 120 € ohne Förderung.

Ort:   Schlunkendorf – Zippchen 1

  • Paddocks stehen zur Verfügung, bitte selber abäppeln.

Anmeldung:

  • Anmeldung nur schriftlich! per e- mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • und nur mit Überweisung auf das BIF Konto IBAN: DE35 1009 0000 5555 5000 00

      „Verwendungszweck: "Sabine Lehrgang für........."

Bitte folgende Angaben mit der Anmeldung senden: 

Anmeldung:

Name:

Vorname:

Adresse:

Tel.: 

BIF_Mitgliedschaft: ja / nein

Ich bringe      Wallach   / Stute   / Hengst mit.

Gebühr überwiesen am: 

 

 

bitte möglichst bald, damit Sabine ein preiswertes Flugticket buchen kann, 

unsere Tel für evt. Rückfragen: 0176 32007774 oder 01522 6568600

 

 

 „Centered riding“ Reiten aus der Körpermitte  Was ist das ?!?

Centered Riding ist kein neuer Reitstil wie es etwa Western – Jagd - Dressur -

oder Gangpferdereiten sind.

Es ist ein Weg wie man einfacher und schneller ein besseres, ausbalanciertes Körpergefühl bekommt und man somit dem Pferd eine bessere Selbsthaltung, einen tragfähigen Rücken und freie, taktmäßige Bewegungen ermöglicht.

 

Reiten stellt auf vielen Ebenen einen hohen Anspruch an den Reiter.

Körperwahrnehmung, Körperbeherrschung, Konzentration und Ausdauer sind wesentliche Voraussetzungen dafür den komplexen Anforderungen der Reitkunst gerecht zu werden.

 

Die Grundlagen des Centered Riding sind:

Augen: Der richtigen Gebrauch der Augen hat Einfluss auf folgende Faktoren: ein größeres Blickfeld, mehr Bewusstsein in Bezug auf den eigenen Körper und den des Pferdes, weniger Verspannungen und leichtere und freiere Vorwärtsbewegungen.

 

Atmung: Wenn man die Luft anhält – aus Ängstlichkeit, aus Wetteifer oder aus technischen Gründen – baut man Spannungen in seinem Körper auf, auf die auch das Pferd reagiert. Korrekte Atmung führt zu weniger Verspannung im Körper, das Pferd wird ruhiger und williger und der Reiter wird nicht so leicht ermüden.

 

Zentrieren der Körpermitte: Eine bessere Körperwahrnehmung führt dazu, dass der Reiter schneller als zuvor sein Gleichgewicht und damit auch seine Körpermitte wieder findet. Hat man seine Mitte erst einmal verloren, führen innere Unruhe und Anspannung unverzüglich zu einer Starrheit der Muskulatur, zum Verlust der Schnelligkeit und der Konzentration.

 

Balance: Um den Körper aufrecht zu halten, müssen die physischen Bausteine richtig aufeinander abgestimmt sein. Oft kommt es zu Fehlern, weil man sich zu wenig Zeit nimmt, auf seinen Körper zu achten. Schon kleine Unsicherheiten in der Balance führen dazu, dass das Pferd widersprüchliche Informationen vom Reiter bekommt.

 

Erden: steigert die Wahrnehmung der Verbindung zu Ihrem Pferd und dem Boden durch ihre Sitzknochen und Füße, was zu einer besseren Balance, Sicherheit und Stabilität führt.

 

Pferd und Reiter im Gleichgewicht. Mit dem Pferd wie verwachsen sein, seine Bewegungen fließend mit vollziehen --- so macht Reiten Spaß !

Ausschreibung als Download

Grundlagen für Zirkustricks mit Hilfe von Clickerarbeit

Am 17./18. März wird BIF-Pressewartin Marion Schoning uns die Grundlagen für Zirkustricks mit Hilfe von Clickerarbeit nahebringen. Der Kurs hat zum Ziel, dass die Teilnehmer anschließend mit ihren Pferden selbstständig weiter am Boden arbeiten können. 

Details zum Kurs:

Der Kurs beginnt am Samstag um 9.30 Uhr mit einem Theorieteil - im Anschluss geht es an die ersten Übungen für die Pferde. Das Clickern eignet sich nicht nur für Zirkuslektionen, sondern auch bei jeglicher (Problem-)Kommunikation fürs Pferd - die genaue Kommunikation ist ideal als Vertrauensaufbau geeignet.

Wir erarbeiten die ersten Schritte für Zirkuslektionen (Kompliment, Bergziege, Spanischer Gruß). Jedes Pferd ist anders und so schauen wir ganz individuell welche Lektionen für die teilnehmenden Pferde am geeignetsten sind. Auch Spaßlektionen wie Flehmen, Zunge raus, Apportieren, Hütchen-Arbeit etc. können besprochen und trainiert werden.

Es geht vor allem um Abwechslung und Spaß für das Pferd-Reiter-Team.

Für die Arbeit brauchen wir viele Leckerlies (am besten klein geschnittene Möhren - wirklich ganz viele, oder Apfelstücke oder andere Leibspreisen in kleiner Form zum Verfüttern), im besten Fall eine Bauchtasche oder große Hosen-/Jackentasche für die Leckerlies, Halfter und langen Strick, Gerte.

Einen Clicker bekommt ihr!

Kosten:

95 € Teilnehmer mit Pferd zzgl. 10 € Pferdeunterbringung (Höchstteilnehmerzahl 6 Pferde)

25 € Zuschauer

Ort: Moorhof Dobbrikow, Nettgendorder Str. 7, 14947 Nuthe-Urstromtal

Unser Frühlingslehrgang, jetzt im 17. Jahr!

am Sa/So 22.-23.04.2017

mit

Sabine Schild-Stöcker 

Lehrgangsinhalt:

  • Behutsames Training für Reiter und Pferd, dabei
  • Vermittlung der Grundlagen des „Centered Riding“ für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Individuelle Förderung der Balance, Beweglichkeit, Koordination und des Körpergefühls
  • Ein ausbalancierter Sitz entsteht- mühelose Selbsthaltung von Reiter und Pferd
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Pferd und Reiter
  • Pferd und Reiter finden zur Harmonie
  • Hierdurch dem Pferd eine bessere Selbsthaltung, einen tragfähigen Rücken und dadurch freie taktklare Bewegungen ermöglichen
  • Reiten wird leicht und angenehm für Pferd und Reiter

Termin:

  • Sa/So 22./23.April 2017 - Beginn Samstag 10 Uhr

Kosten:

  • 120 € - Hinweis: BIF-Mitglieder können eine Förderung in Höhe von 20 € bei unserem Kassenwart beantragen (siehe www.bif-ev.de „Mitgliederförderung“)
  • für Nichtmitglieder: 120 € ohne Förderung.

Ort:   Schlunkendorf – Zippchen 1

  • Paddocks stehen zur Verfügung, bitte selber abäppeln.

Anmeldung:

  • Anmeldung nur schriftlich! per e- mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

      und nur mit Überweisung auf das BIF Konto Nr:55555 00000 BLZ 10090000

      „Verwendungszweck: "Sabine Lehrgang für........."

7. BIF-Hestadagar & Freizeitturnier Gut Birkholz

Wir freuen uns, in diesem Jahr Mit-Veranstalter beim Hestadagar auf Gut Birkholz zu sein. Gepaart mit dem traditionellen Birkholzer Herbstfest wird am 9. September eine ganze Palette an Spaß- und Gangprüfungen geboten. Für jeden ist etwas dabei - schaut mal ´rein! 

Unser Hestadagar 2016 - Zeitplan ist online!

Zeitplan

Starterlisten

 

Wir freuen uns, nun schon zum 6. Mal zu unserem BIF-Hestadagar einladen zu dürfen! 

Ein „Hestadagar“ ist ein isländischer Tag mit Pferden (von isländisch Hestur = Pferd und Dagar = Tag) und ein Wettbewerbskonzept speziell für Freizeitreiter. Die Teilnahme an einem Hestadagar kann der Einstieg zum Turnierreiten, aber auch Ergänzung oder Alternative zum reinen Leistungssport sein.

Unser Pferdetag ist offen für alle Pony- und Kleinpferderassen (außer bestimmte Prüfungen, siehe Ausschreibung). Voraussetzung ist nur ein Equidenpass mit den erforderlichen Impfungen gemäß der Ausschreibung! 

Wie in jedem Jahr wird es eine Mischung aus Hestadagar-Klassikern wie z.B. Blinder Führer und einigen Gangprüfungen geben (Pass, Tölt, Dreigang). Besonders freuen wir uns auf den "Tölt mit Reiterwechsel" - die älteren Turnierreiter unter uns werden sich noch an den alten Stilviergang erinnern, bei dem ein Pferdetausch stattfand. Das finden wir ein interessantes Konzept und sind gespannt, wie die Prüfung angenommen wird. Neu sind außerdem ein Töltrennen, Geschicklichkeit ohne Sattel und die Schau im Dressurviereck.

Für Kinder gibt es wieder den schönen Wettbewerb "Brandenburgs Next Top - Pony", hier steht ganz klar der Spaß im Vordergrund.  Dabei sind außerdem die Gehorsamsprüfung D4 und die Reiterprüfung D6. Neu ist eine Töltgeschicklichkeit für Kinder. 

Wir freuen uns auf Euch - dit wird jut!!

EINLADUNG & AUSSCHREIBUNG

NENNFORMULAR